“There’s a Bosch inside each of us!”

08. September 2020 | gelesen in 3 Minuten

Bosch Learning Company

Den Begriff „lernen“ verbinden viele mit Stapeln an Büchern, Tischreihen wie zu Schulzeiten und eintönigen Vorträgen. Viele von uns sind es gewöhnt, Seminare oder Veranstaltungen zu besuchen. Seit der Corona-Krise entfallen in vielen Unternehmen jedoch die Präsenztermine, auch bei uns.

Lernen ist seit jeher ein wichtiger Eckpfeiler und zählt bei Bosch zu den Unternehmenswerten, deshalb wird dieser Bereich stets groß geschrieben. Bereits seit einigen Jahren wird der Fokus auf digitales Lernen gelegt. „Auch wer es zu etwas gebracht hat, darf sich in der digitalen Welt nicht den Luxus leisten, nichts mehr lernen zu wollen.“, so Bosch-Chef Volkmar Denner. Gerade jetzt ist es wichtig, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf neue Entwicklungen und Herausforderungen vorzubereiten. Mit der Bosch Learning Company haben wir dafür die besten Voraussetzungen geschaffen.

Was ist die Bosch Learning Company?

Ziel der Bosch Learning Company ist es, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern schnellen und einfachen Zugang zu Lernmaterialien zu ermöglichen und das eigenständige Lernen zu fördern. Den Lernenden steht es frei, über die Art, den Zeitpunkt, sowie den Ort des Lernens zu entscheiden. Die Initiative ist auf den drei Säulen „Transformation Qualification“, „Digital Learning“ und „Learnagility“ aufgebaut.

1. Transformation Qualification

Um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die Anforderungen der Zukunft vorzubereiten, wurde die Transformation Qualification geschaffen, wo technisches Know-How und Agile Methoden geschult werden.

2. Digital Learning

„Bei Digital Learning liegt der Fokus darauf, Lerninhalte flexibel, günstig und rasch zur Verfügung zu stellen.“, so Pero Barukcic, Bosch Training Center-Partner für Österreich. Dafür bietet unser internes Bosch Learning Tool eine große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten, wie eBooks, Videos, Webinare, Web Based Trainings (WBTs) oder Wikis. Die eUniversity ist eine Applikation, die es den Usern ermöglicht, sich mit Hilfe von interaktiven Simulationen, Quizzes, Gruppenarbeiten und Experten-Gesprächen individuell weiterzubilden. Das Highlight der Online Tools stellt jedoch der Bosch Virtual Classroom dar: in diesem Programm erstellen Lernende einen eigenen Avatar, mit dem sie sich frei im virtuellen Campus bewegen.

Pero Barukcic, Bosch Training Center-Partner für Österreich – There’s a Bosch inside each of us.

3. Learnagility

Learnagility fördert das selbstständige Lernen. Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gibt es die Möglichkeit, durch gruppenübergreifende und regelmäßige Meetings die persönliche Kompetenzen weiterzuentwickeln, das Netzwerk um einige inspirierende Personen zu erweitern oder durch die Einholung von unterschiedlichsten Blickwinkel ein bestimmtes Thema voranzutreiben.

Learning Leader

Die Entwicklung hin zur Bosch Learning Company ist keine neue Entwicklung. Bereits 1918 errichtete Robert Bosch in der Hauptverwaltung in Stuttgart eine Bosch-Bibliothek für die interne Bildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Ganz nach dem Motto „There´s a Bosch inside each of us” werden nun alle Kolleginnen und Kollegen dazu motiviert, den Learning Leader in sich selbst zu finden. Doch was genau ist ein Learning Leader? Ein Learning Leader weiß, dass die Zukunft nur durch kontinuierliche Weiterbildung gesichert wird. Learning Leader suchen selbstständig nach neuen Lernmöglichkeiten, lassen sich schnell begeistern und begeistern auch andere.

In jedem steckt ein Learning Leader, schau doch mal rein:


    Hinterlasse eine Antwort

    Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht!


    Ähnliche Beiträge

    30. September 2020 | gelesen in 3 Minuten

    Das Auto als Ziel für Cyberkriminalität?

    mehr lesen
    01. September 2020 | gelesen in 5 Minuten

    Ein halbes Jahrhundert bei Bosch

    mehr lesen
    29. Juli 2020 | gelesen in 5 Minuten

    Bosch-Lehrlinge feiern ihren Lehrabschluss

    mehr lesen