The Challenge is on!

17. Dezember 2019 | gelesen in 4 Minuten

CO2 Challenge am Bosch Standort in Linz

„Wir übernehmen Verantwortung für den Klimaschutz und handeln deshalb jetzt.“

Mit diesen Worten wurde von Dr. Volkmar Denner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH, Anfang Mai verkündet, dass Bosch ab 2020 klimaneutral sein wird. Jeder einzelne Bosch Standort kann dazu einen Beitrag leisten – darunter das Bosch Engineering Center Linz. Durch zahlreiche Effizienzprojekte, wie die Verbesserungen von Druckluftanlagen und Antrieben, konnten in den vergangenen Jahren mehr als 151.000 kg CO2 jährlich eingespart werden.

Zusätzlich wurde im März 2019 die CO2 Challenge ins Leben gerufen.

CO2 Challenge auf dem täglichen Arbeitsweg

In Linz ist das Verkehrsaufkommen in den letzten Jahren stark angestiegen. Ein Grund dafür sind zahlreiche Pendler, die täglich alleine mit ihrem PKW zur Arbeitsstätte fahren. Genau das wollten Stefan Mayer und Christoph Zeuner, Initiatoren der CO2 Challenge am Bosch Standort in Linz, ändern. Mit ihrer Aktion sollten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter motiviert werden ihre Arbeitsstrecke CO2 schonender zurück zu legen.

Entwicklungsingenieur Peter Kargl bei seinem täglichen 20min Fußmarsch nach Hause. Fotorechte: © Bosch

„Egal ob man eine Fahrgemeinschaft bildet, mit den öffentlichen Verkehrsmittel anreist, die Wegstrecke zu Fuß oder mit dem Rad zurücklegt, jeder kann einen Beitrag zum Schutz der Umwelt leisten“, so Stefan Mayer.

Egal bei welchem Wetter: Josef Kolberger, Lehrlingskoordinator für Prototypenbau, fährt jeden Tag 18km mit dem Rad. Fotorechte: © Bosch

Mit der CO2 Challenge konnten von März bis Ende November 2019 gesamt 26.700 kg CO2 eingespart werden. Das entspricht einer zurückgelegten Strecke von ca. 260.000 km. Mit 21.525 zurückgelegten Kilometern mit der Bahn und zu Fuß, konnte Funktionsentwicklungsingenieur Dieter Elshuber 1.830 kg CO2 einsparen und war somit Spitzenreiter der CO2 Challenge.

Dieter Elshuber, Spitzenreiter der CO2 Challenge am Bosch Standort in Linz. Fotorechte: © Bosch

„Das Bahnfahren bringt für mich nicht nur eine große Kostenersparnis, sondern es freut mich, dass ich meinen Weg zur Arbeit sicher, komfortabel und umweltfreundlich zurücklege“, so Dieter Elshuber.

Neben dem Anreiz der umweltfreundlichen Anreise, gab es für Teilnehmende der Challenge, die Möglichkeit sich für die Verlosung von tollen Preisen zu qualifizieren. Als Hauptpreis wurde ein eBike mit Bosch-Antrieb verlost.  Nach dem großen Erfolg 2019, wird die CO2 Challenge auch nächstes Jahr am Bosch Standort in Linz weitergeführt. Wir freuen uns bereits auf die CO2 Challenge 2020 und hoffen die CO2 Einsparungen im neuen Jahr noch toppen zu können!


Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht!


Ähnliche Beiträge

10. März 2020 | gelesen in 3 Minuten

Mit Bosch und Buderus in eine digitale und vernetzte Zukunft

mehr lesen
31. Januar 2020 | gelesen in 5 Minuten

Ein Blick auf ”VoRADELberg“

mehr lesen
24. Januar 2020 | gelesen in 4 Minuten

Kinder für Technik und Naturwissenschaften begeistern

mehr lesen