Das eBike als Gesundheitsmotor

08. Oktober 2019 | gelesen in 5 Minuten

Der vierte Mountainbike Kongress in Saalbach

Zuhören, Erfahrungen austauschen und mit Experten und Expertinnen aus unterschiedlichen Branchen fachsimpeln – der 4. Mountainbike Kongress in Saalbach brachte auch heuer viele neue Erkenntnisse für alle Freunde des Mountainbike Sports. In den vergangenen Jahren wurden bereits interessante Visionen entwickelt, die ein gemeinsames Ziel haben: Den Mountainbike-Tourismus von der Nische zum Trend befördern. Das soll im Einklang mit allen Interessensvertretern, aber vor allem mit der Natur geschehen.

Schulterschluss für ein gemeinsames Naturerlebnis

Vom Kongresssessel direkt in den Sattel und auf die abwechslungsreichen Saalbacher Trails. Fotorechte © Bosch

Auf der einen Seite gibt es die Wanderer, Radfahrer und Naturgenießer, die ihre Freizeit gerne in den Bergen verbringen. Ihnen gegenüber stehen Grundbesitzer, Jäger und Förster, Gemeinden und Tourismusverbände, die neben der Ausübung ihrer Pflichten auch ihre Rechte gewahrt wissen wollen. Alle gemeinsam an einen Tisch zu bringen und eine für alle gangbare Lösung zu finden, war der Ursprungsgedanke des Kongress.

Freunde des Mountainbikens trafen sich heuer bereits zum 4. Mal in Saalbach, um Neues zu lernen und Erfahrungen auszutauschen. Fotorechte © Bosch

Inzwischen haben viele Tourismusregionen Mountainbiker als das Gegenstück zu Wintersportlern erkannt und sich auf die Anforderungen dieser neuen Zielkunden eingestellt – und das mit großem Erfolg, wie beispielsweise Saalbach berichten kann.  Dort hebt der Trend zum eMountainbike das Potenzial dieser neuen Zielgruppe auf ein neues Level.

Das eBike auf Krankenschein – eine gewagte Vision?

Neben den klassischen Diskussionspunkten rund um Wege, Serviceangebote und die Identitätsfindung von Bikeregionen, wagte man sich im Zuge des heurigen Kongress einen Schritt weiter. Zum ersten Mal wurden sowohl die erfolgreiche Arbeit im Kinder- und Jugendbereich, als auch die Krankheitsprävention im Gesundheitsbereich thematisiert.

Insbesondere erörterte man die Frage, ob das eBike auf Krankenschein nicht nur eine Option für die Rehabilitation, sondern auch für die Gesundheitserhaltung darstellt –in Anbetracht der zunehmenden Tendenz zum Übergewicht im Kindesalter, welche enorme volkswirtschaftlichen Folgekosten verursacht. Die Gesundheitserhaltung durch eBikes hat somit das Potential die nationalen Gesundheitsbudgets langfristig zu entlasten.

Double the fun – interpretiert by Stefan Schlie. Fotorechte © Bosch

Ex-Skirennläufer Stephan Görgl berichtete über seine ganz persönlichen Erfahrungen mit dem eBike als Gesundheitsmotor: Nach seinem schweren Sturz im Skiweltcup hat Stephan in Zusammenarbeit mit Sportwissenschaftlern und Sportärzten ein System zur „gesunden” Nutzung von eMountainbikes.

Raus aus den Sesseln und rauf aufs Rad mit Bosch eBike Systems

Selbstverständlich war Bosch eBike Systems auch heuer wieder beim Mountainbike Kongress vertreten. Heidemarie Paul stellte das erfolgreiche Konzept der eMountainbike  Women Camps vor und wies auf die bedeutende Zielgruppe der Frauen im Mountainbike-Tourismus hin.

Auf zum Testride der neuen Performance Line CX MY 2020 mit Stefan Schlie. Fotorechte © Bosch

Darüber hinaus sorgte Bosch eBike Systems mit zwei Testfahrten für eine „gesunde“ Abwechslung. Die von Stefan Schlie geleiteten Testfahrten ermöglichten den Kongressteilnehmern und Teilnehmerinnen die neue Bosch Performance Line CX MY 2020 auf den zahlreichen Saalbacher Trails zu testen.


Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht!


Ähnliche Beiträge

07. November 2019 | gelesen in 3 Minuten

KI-Modell in Rekordzeit entwickelt

mehr lesen
23. September 2019 | gelesen in 6 Minuten

Bosch Race 2019

mehr lesen
30. August 2019 | gelesen in 3 Minuten

„If you think service, think Bosch!“

mehr lesen