Class of 2019 – Ein Rückblick

Das Discover Bosch-Programm bietet jedes Jahr rund 30 motivierten StudentInnen technischer Hochschulen die Möglichkeit, unser Unternehmen kennenzulernen und dabei ihre Kompetenzen zu erweitern. Bei einer Reihe von Workshops und Events können sie Unternehmensluft schnuppern und Einblicke in die Technik und Innovationen der Zukunft gewinnen. Ein Ferialpraktikum im Sommer erlaubt den Studierenden, sich Wissen anzueignen, das sie später in der Praxis anwenden können.

Beim Kick-Off im März lernten die TeilnehmerInnen und unser Bosch-Betreuungsteam einander kennen. In gemütlicher Atmosphäre wurden dabei nach einem kurzen „Ice Breaker” die Erwartungen und Spielregeln für die kommenden Monate ausformuliert. Außerdem wurde ein Überblick über die Workshops und das vielseitige Programm geboten:

Die Discover Bosch-Teilnehmer bei der Standort-Besichtigung in Wien. ©Bosch

Als erster Programmpunkt stand die Besichtigung des Bosch-Standorts in Wien an. Es gab Führungen durch diverse Labore und einen interessanten Vortrag zum Thema „Skalierbarer Powertrain für die Vielfalt von Hybridfahrzeug-Topologien”. Danach konnten die TeilnehmerInnen mit unseren EntscheidungsträgerInnen networken. Im Rahmen eines zweitägigen Ausflugs im Mai konnten die Studierenden auch noch einen Blick hinter die Kulissen unserer Standorte in Hallein, Pasching und Linz werfen:

„Besonders gut haben mir die Standortbesichtigungen in Wien, Hallein, Pasching und Linz gefallen. Hier hat man einen sehr guten Eindruck von der praktischen Arbeit bei Bosch erhalten.” – Konstantin, Teilnehmer Discover Bosch 2019

Auch der Bosch-Standort in Hallein stand am Programm der Bosch-Roadshow. ©Bosch

Die Schulung über CIP (Continuous Improvement Process) bot eine weitere Gelegenheit zur persönlichen Weiterbildung. Bei einem interaktiven Kommunikationsworkshop wurden die Hürden der Kommunikation erläutert und das eigene Kommunikationsverhalten analysiert. Der Workshop kam bei unseren TeilnehmerInnen besonders gut an:

„Der Kommunikations-Workshop war das absolute Gegenteil eines Frontalvortrages: er war voller lebhafter Beispiele und lustiger Spiele. So hat uns beispielsweise der Kommunikations-Achter Einblicke gegeben, wie Verhalten und Kommunikation unser Weltbild verändern können.” – Florentina, Teilnehmerin Discover Bosch 2019

Es standen dabei vor allem Tools und Techniken für eine erfolgreiche Kommunikation im Mittelpunkt:

Ich nehme aus dem Kommunikationsworkshop mit, dass wir bereits über einen Koffer mit all den Werkzeugen der Kommunikation verfügen. Wir durften uns einen Tag aktiv mit diesen Werkzeugen beschäftigen. Nun liegt es an uns, die kennengelernten Werkzeuge aus unserem Koffer im Alltag zu integrieren beziehungsweise diese richtig einzusetzen.” – Verena, Teilnehmerin Discover Bosch 2019

„Mitnehmen werde ich auf jeden Fall die Tatsache, dass man am eigenen Auftreten sehr viel beeinflussen kann und dass kleinste Impulse, egal ob bewusst oder unbewusst, vom Gegenüber wahrgenommen und verarbeitet werden.” – David, Teilnehmer Discover Bosch 2019

Beim Abschluss-Workshop ließen die Studierenden die vergangenen Monate bei Bosch Revue passieren und erhielten ihre wohlverdienten Zertifikate. Ein Teilnehmer fasste seine Erfahrung bei Discover Bosch wie folgt zusammen:

„Wie der Name sagt, bekommt man einen umfangreichen Einblick in den Konzern mitsamt Standortbesichtigungen und persönlichen Gesprächen mit Entscheidungsträgern. Als Programmteilnehmer lernt man einander schnell kennen und hat beim anschließenden Praktikum bereits ein persönliches Netzwerk im Unternehmen. Das erleichtert den Einstieg in eine neue Umgebung wirklich sehr. Alles in allem also ein echt tolles Programm, das ich nur empfehlen kann.” – Bernhard, Discover Bosch Teilnehmer 2019

Beim Bosch-Volleyball-Match stellten unsere Discover-BoschlerInnen ihren Team-Spirit unter Beweis und erreichten den 11. Platz. ©Bosch

„Wir hatten zusätzlich die Möglichkeit, am firmeninternen Volleyball-Turnier teilzunehmen, bei dem wir mit den Mitarbeitern von Bosch außerhalb ihres Arbeitsalltags networken konnten. Alles in Allem kennt man nach dem Programm das Unternehmen schon ein wenig, und das noch vor Antritt des Ferialpraktikums. Das hilft einem am Anfang sehr, sich in diesem großen Unternehmen zurechtzufinden.” – Tom, Discover Bosch Teilnehmer 2019

Mit 1. Juli trat der Großteil der Discover-BoschlerInnen ihr Ferialpraktikum bei Bosch an:

Bei dem Programm habe ich mich gut gefühlt und konnte es kaum erwarten bis mein Praktikum startet. Jetzt beim Praktikum lerne ich viel über Bosch im Alltag und Bosch als Arbeitgeber.” – Ines, Discover Bosch Teilnehmerin 2019

Zwei Highlights kommen noch auf die Discover Bosch-TeilnehmerInnen zu: Vernetzung ist das A und O. Deswegen wurde ein Alumni-Treffen mit den AbsolventInnen des Programms aus dem Vorjahr organisiert. Am 21. September sind die Studierenden nochmal zum Grande Finale eingeladen: das Bosch-Race am Salzburg-Ring.

Mit dem Start des Ferialpraktikums endet das Discover Bosch Programm. Doch: Aus den Augen heißt nicht aus dem Sinn – mit unseren News Updates halten wir den Kontakt mit unseren Alumni aufrecht und der ein oder andere bleibt uns auch im Unternehmen erhalten.

Für alle, die nun neugierig geworden sind und mehr über das Discover Bosch-Programm erfahren möchten: Alle Infos gibt es auf unserer Website.

 


Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht!


Ähnliche Beiträge

09. August 2019 | gelesen in 5 Minuten

Wenn der Sommer zu sehr einheizt

mehr lesen
05. August 2019 | gelesen in 5 Minuten

Software für den Klimaschutz

mehr lesen
31. Juli 2019 | gelesen in 4 Minuten

Bosch-Standort Hallein: Ein Blick hinter die Kulissen

mehr lesen