Lehre@Bosch – Teil 2: Großhandelskauffrau/ -mann

21. Dezember 2018 | gelesen in 3 Minuten

Nach dem Start unserer Lehrlings-Blogserie mit Mohammad und Jonathan möchten wir euch nun zwei weitere unserer Lehrlinge vorstellen: Vorhang auf für Dilara und Sandra. Beide Mädels sind im zweiten Lehrjahr und machen die Lehre zur Großhandelskauffrau, Dilara in der Sales-Abteilung und Sandra im Bereich Thermotechnik.

Der Einstieg bei Bosch

„Die Lehrstelle wurde mir von meinem Bruder empfohlen. Da ich bei Bosch auch parallel zur Lehre die Matura absolvieren kann, habe ich mich für das Unternehmen und die Lehrstelle als Großhandelskauffrau entschieden“, erzählt Dilara über ihren Start bei Bosch. Sandra ist bei ihrer Recherche auf die Stelle gestoßen und hat sich daraufhin – genau wie Dilara – online beworben. Nach der Zusage nahmen auch die beiden Mädels an den  Workshops teil, die voll gepackt waren mit allem, was die Neueinsteiger so über ihren Arbeitsalltag, über Bosch als Arbeitgeber und über die verschiedenen Geschäftsbereiche wissen müssen.

Eintauchen in den Bosch-Alltag

Wir haben Sandra und Dilara gefragt, wie ihr Arbeitsalltag aussieht und obwohl beide in unterschiedlichen Abteilungen sind, haben sie ganz ähnliche Tätigkeiten. „Am Anfang bekam ich im Büro leichtere Aufgaben, aber langsam werde ich in die Tätigkeiten eingeschult, die ich zukünftig übernehmen werde und die den Verkauf betreffen. Die IT spielt dabei eine große Rolle. Zu meinen Aufgaben gehören die Bearbeitung von Aufträgen, Retouren, Gutschriften, sowie das Prüfen der Lagerbestände, Ersatzteilbestellungen und Kundeninformation.“, erzählt Sandra.
Dilara ergänzt: „Es ist sehr angenehm, in dem Team zu arbeiten. Alle gehen sehr herzlich miteinander um und haben für alle Fragen und Anliegen ein offenes Ohr.“

Lernen, Wachsen und Aufgaben übernehmen

Eine der größten Herausforderungen für Dilara und Sandra war das Telefonieren mit Kunden und Geschäftspartnern, denn das will gelernt sein. Sandra meint dazu: „Meine größte Herausforderung und gleichzeitig mein persönliches Highlight waren die Übungstelefongespräche bei den Workshops, da ich in der Hinsicht recht nervös war. Bei den Workshops konnte ich mir viele Tipps mitnehmen, die ich jetzt in meiner Arbeit anwenden kann.“

Warum eigentlich Bosch? Sandra und Dilara haben eine klare Antwort darauf: „Bosch ist ein weltweit angesehenes Unternehmen, in welchem man viele Aufstiegsmöglichkeiten hat. Das Unternehmen kümmert sich gut um seine Mitarbeiter. Es ist besonders toll, dass das Unternehmen international ist und dass man mit verschiedensten Menschen aus anderen Ländern kommunizieren kann.“

Worauf freut ihr euch besonders?

„Da mir das Organisieren und Planen sehr liegt, freue ich mich ganz besonders auf den Business Run, der nächstes Jahr stattfinden wird.“ Dilara spricht damit das Highlight vieler Lehrlinge im zweiten Lehrjahr an, die gemeinsam die Teilnahme von Bosch am Business Run organisieren – von den Anmeldungen bis hin zur Betreuung vor Ort. Sandra freut sich auf eine Aktivität, die ihren Tätigkeitsbereich, die Thermotechnik, auszeichnet: „Im Jänner gibt es drei gemeinsame Treffen mit den anderen Lehrlingen aus meinem Bereich. Wir treffen uns jedes Mal an einem anderen Standort und verbringen zwei Tage gemeinsam, um aktuelle Themen zu besprechen. Aber im Großen und Ganzen freue ich mich natürlich auf alles, was in meiner Lehrzeit auf mich zukommt.“

Wem würdet ihr die Lehre bei Bosch empfehlen?

Dilara meint dazu: „Ich würde die Lehre allen empfehlen, die reine Theorie langweilig finden und aktiv sein wollen. Man sollte den Schritt auf alle Fälle wagen, sich bei Bosch zu bewerben, da man viele Weiterbildungsmöglichkeiten hat und sehr herzlich empfangen wird.“ Und Sandra knüpft daran direkt auch ein Anforderungsprofil: „Wenn man gutes IT-Knowhow und kaufmännisches Verständnis hat, dann bringt man bereits wesentliche Voraussetzungen für diesen Lehrberuf mit. Wenn man zusätzlich kommunikativ ist, kundenorientiert arbeitet, Fremdsprachkenntnisse besitzt, aufmerksam, freundlich und flexibel ist, sollte man sich auf jeden Fall bei Bosch bewerben.“


Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht!


Ähnliche Beiträge

11. Oktober 2019 | gelesen in 3 Minuten

Die digitale Zukunft mitgestalten

mehr lesen
02. Oktober 2019 | gelesen in 5 Minuten

Ab in die Zukunft mit dem Technik fürs Leben-Preis

mehr lesen
19. September 2019 | gelesen in 6 Minuten

Summer@Bosch

mehr lesen