Bela Barenyi Preis 2018

21. November 2018 | gelesen in 5 Minuten

Besondere Auszeichnung im Glanz von Bosch Motorsport-Jubiläum

Eine Traumkulisse für Bosch Motorsportfans bot die Verleihung des Bela Barenyi-Preis 2018. Erstmals wurde der Preis in der historischen Kraftfahrzeughalle der Robert Bosch AG in Wien Simmering überreicht, die seit den 1960er-Jahren schon den einen oder anderen Boliden beherbergt hat. Die Auszeichnung ging dieses Jahr an Georg Hönig, Leiter der Abteilung Technische Kraftfahrzeugangelegenheiten im Amt der Niederösterreichischen Landesregierung. Gefeiert wurde auch ein weiteres Highlight: 60 Jahre Bosch Motorsport in Österreich.

v.l.: ÖAMTC-Direktor DI Oliver Schmerold, KommR Franz R. Steinbacher; Mag. Angelika Kiessling; Preisträger HR DI Georg Hönig; Bosch Österreich-Chef Dr. Klaus Peter Fouquet; AMV-Vizepräsident Ottokar Pessl. Fotorechte: Robert Bosch AG/APA-Fotoservice/Schedl

 

60 Jahre Bosch-Motorsport in Österreich

Im Rahmen der Bela Barenyi-Preisverleihung wurde neben dem Preisträger auch das runde Jubiläum der Bosch-Motorsportaktivitäten in Österreich gefeiert. Im Jahr 1958 wurde die Bosch-Motorsportabteilung unter der Leitung von Graf Erwein Schönborn-Buchheim eingerichtet. Der Graf gründete das Bosch Racing Team Vienna und verpflichtete dafür namhafte Piloten wie Niki Lauda, Dieter Quester, Jo Gartner, Franz Wittmann, Franz Wurz, Erwin Zimmermann u.v.m. Graf Schönborn-Buchheim gestaltete die Bosch-Aktivitäten im Motorsport über viele Jahre breit und bunt.

Graf Erwein-Schönborn (rechts) am Salzburgring. Fotorechte: Robert Bosch AG

 

Einblicke in die Geschichte des Bosch Motorsports

Am Abend der Bela Barenyi-Preisverleihung waren Zeitzeugen dieser bunten Motorsportgeschichte von Bosch in Österreich geladen und ließen es sich nicht nehmen, mit eindrucksvollen Geschichten von der damaligen Zeit zu erzählen. Christian Schallenberg, dessen Familie eng mit jener des Graf befreundet war und der ebendiesen als seinen „väterlichen Freund“ bezeichnete, brachte zum Abend der Preisverleihung das ehemalige Fahrzeug des Grafen, den VW-Käfer mit, der ihm vermacht wurde. Als Mitbegründer des Histo Cup und selbst begeisterter Rennfahrer erzählte Schallenberg einige Anekdoten aus der damaligen Zeit.

Christian Schallenberg im Interview. Fotorechte: Robert Bosch AG/APA-Fotoservice/Schedl

 

VW-Käfer, dessen ehemaliger Besitzer Graf Erwein Schönborn-Buchheim war. Fotorechte: Robert Bosch AG/APA-Fotoservice/Schedl

 

Ebenfalls anwesend war Kurt Bergmann, Rennwagen-Konstrukteur und Rennfahrerlegende im Bosch Racing Team. In der Szene wird er liebevoll „Enzo Ferrari der Vorstadt“ genannt. Für ihn sind sämtliche namhafte österreichische Piloten, darunter Niki Lauda oder Jochen Rindt gefahren. Bei der Preisverleihung wurde sogar der ehemalige Formel Vau-Wagen von Niki Lauda ausgestellt.

Kurt Bergmann im Interview. Fotorechte: Robert Bosch AG/APA-Fotoservice/Schedl

 

Kaimann Formel Vau 1300 – Rennauto von Niki Lauda. Fotorechte: Robert Bosch AG/APA-Fotoservice/Schedl

 

Dieter-Karl Anton, Urgestein des Bosch Racing Team und auch heute noch aktiver Rennfahrer, berichtete ebenfalls von Ereignissen der Bosch Motosportgeschichte. Zur Preisverleihung und Jubiläumsfeier brachte er seinen Honda S3000 mit, mit dem er heuer den Sieg im Histo-Cup in der Kategorie Youngtimer eingefahren hatte.

Dieter-Karl Anton mit seinem Honda S3000. Fotorechte: Robert Bosch AG/APA-Fotoservice/Schedl

 

Mit Franz Wittmann war eine weitere Rennlegende der österreichischen Bosch Motorsportgeschichte an diesem Abend anwesend. Dem erfolgreichsten österreichischen Rallyefahrer waren bereits 79 Siege gelungen, 32 davon in der Rallye-Europameisterschaft.

Franz Wittmann im Interview. Fotorechte: Robert Bosch AG/APA-Fotoservice/Schedl

 

Neugierig auf mehr Bosch Motorsport-Geschichten?

Hier geht’s zum Kurzfilm mit noch mehr spannenden Details! https://bit.ly/2RVzZBq


Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht!


Ähnliche Beiträge

09. August 2019 | gelesen in 5 Minuten

Wenn der Sommer zu sehr einheizt

mehr lesen
05. August 2019 | gelesen in 5 Minuten

Software für den Klimaschutz

mehr lesen
31. Juli 2019 | gelesen in 4 Minuten

Bosch-Standort Hallein: Ein Blick hinter die Kulissen

mehr lesen