Das war das Rennwochenende in Salzburg

Heulende Boliden und nostalgisches Flair! Am 15. Und 16. September ging der spektakuläre Bosch Race am Salzburgring über die Bühne. Wir sind seit 2013 Partner der Histo-Cup Rennserie, und jedes Jahr steht im Herbst ein Rennen ganz im Zeichen von Bosch – das Bosch Race.

Historischer Hundertstelkrimi mit hohem Unterhaltungsfaktor

Großartige Rennen und imposante Fahrzeuge – für jeden Geschmack war etwas dabei: von den historischen Tourenwagen und Formel-Boliden über die packenden Überholmanöver im hartumkämpften Markenpokal der BMW 325 Challenge und dem Alfa Revival Cup bis hin zu den modernen und schnellen Fahrzeugen in den Rennen der Touring Car Open und des Mini Cooper Cup. Neben hochbrisanten Duellen um die „Goldene Ananas“ – die begehrte Histo-Cup Trophäe aus echtem Gold – gab es in insgesamt zwanzig Rennentscheidungen packende Überholmanöver und heiße Drifts zu sehen.

Bosch-Technik erleben

In allen teilnehmenden Fahrzeugen ist Bosch-Technik verbaut – ob Zündkerze, Batterie, Scheinwerfer, Bremsen oder Einspritzsystem. Neben spannender Rennaction wurden den Besuchern auch die neuesten Produkte von Bosch präsentiert, zum Beispiel der neue kompakte Tester KTS 250 für die mobile und schnelle Steuergerätediagnose unserer Kollegen von Automotive Aftermarket. Es wurden auch Innovationen aus anderen Bosch-Geschäftsbereichen vorgestellt, beispielsweise die neuen Thermotechnik-Geräte der Bosch-Marken Buderus und Junkers Bosch oder die intelligente Videoanalyse aus dem Bereich Sicherheitstechnik. Am Salzburgring konnten die Bosch-Gäste also Technik von Bosch live erleben – auf der Rennstrecke wie auch abseits.

Bosch Race Feeling: Mittendrin statt nur dabei

Neben zahlreichen Kunden von Bosch waren auch die Gewinner und Nominierten unseres „Technik fürs Leben“-Preis, ihre Professoren und unsere „Discover-Bosch“ Teilnehmer mit dabei und haben das Bosch Race einmal mehr zu einer ganz besonderen Veranstaltung gemacht. Die Besucher konnten Rennluft im Fahrerlager schnuppern, den Bosch Renndienst-Bus – unsere fahrende Werkstatt – erkunden oder auf der VIP-Tribüne bei den Rennen mitfiebern.

Wie in den Vorjahren durften einige Bosch-Gäste auch als „Copilot“ in einem Rennfahrzeug mitfahren.

Mit von der Partie waren auch die Teilnehmer unserer Social Media Kampagne #BoschUnexpected, unter anderem die beiden Blogger Manuel von meanwhileinawesometown und Denise von Overthetop by Chris.

Von gestern und heute: 60 Jahre Motorsportaktivitäten von Bosch in Österreich

Bosch blickt auf eine lange Tradition im Motorsport zurück. Seit über 110 Jahren engagiert sich Bosch im Motorsport – seit 60 Jahren auch in Österreich. 1958 wurde vom damaligen Bosch-Generalvertreter in Österreich, der Elektro-Diesel HandelsgmbH, eine Motorsportabteilung eingerichtet. Leiter dieser Abteilung war Graf Erwein Schönborn-Buchheim, der die Palette der Bosch-Motorsportaktivitäten in Österreich breit und bunt gestaltete – von der Formel 1 über Rallyes bis zu Speedway. Der Graf gründete zudem das Bosch Racing Team Vienna. Zahlreiche namhafte Piloten fuhren in den darauf folgenden Jahren im Bosch Racing Team: Niki Lauda, Dieter Quester, Jo Gartner, Franz Wittmann, Franz Wurz, Erwin Zimmermann und viele mehr.

Hier erfahrt Ihr alles über unser Discover Bosch-Programm

Hier findet Ihr alle Informationen zum Technik fürs Leben-Preis


Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht!


Ähnliche Beiträge

09. August 2019 | gelesen in 5 Minuten

Wenn der Sommer zu sehr einheizt

mehr lesen
05. August 2019 | gelesen in 5 Minuten

Software für den Klimaschutz

mehr lesen
31. Juli 2019 | gelesen in 4 Minuten

Bosch-Standort Hallein: Ein Blick hinter die Kulissen

mehr lesen