Innovativ und sozial engagiert

30. Juli 2018 | gelesen in 2 Minuten

Bosch Linz unterstützt Oberösterreichische Kinder-Krebs-Hilfe

Dass sich Innovation und soziales Engagement sehr gut verbinden lassen, zeigen die Mitarbeiter des Bosch Engineering Centers in Linz. Die Bosch-Mitarbeiter am Linzer Standort waren eingeladen, Ideen zur Verbesserung im Arbeitsalltag einzubringen. Jeder Mitarbeiter, der eine umgesetzte Idee beim Idea Management einreichte, erhielt gemeinsam mit der Teilnahmeprämie einen bunten Tischtennisball, der in einem Glasbehälter gesammelt wurde. Für jeden Tischtennisball spendete die Geschäftsleitung 10€ für die Oberösterreichische Kinder-Krebs-Hilfe.

 

Der Einsatz für den guten Zweck motivierte die Bosch-Mitarbeiter noch zusätzlich und somit konnten insgesamt 76 Ideen von 158 Mitarbeitern umgesetzt werden. Der Betrag wurde von der Linzer Standortleitung noch aufgerundet. So freute sich Ulla Pehböck, Obfrau der Oberösterreichischen Kinder-Krebs-Hilfe über einen Scheck in der Höhe von 2.000€, der ihr von Standortleiter Christian Ganser, gemeinsam mit Verena Riedl und Werner Wirtl, überreicht wurde. „Es macht mich sehr stolz, dass unseren Mitarbeitern neben Innovationen am Standort auch der gute Zweck am Herzen liegt. Unser Standort lebt nicht zuletzt vom Engagement und dem Ehrgeiz der Mitarbeiter“, freut sich Ganser.

 

Im Bild (v.l.): Christian Ganser (Prokurist und Standortleiter Bosch Linz), Verena Riedl (Bosch Linz), Ulla Pehböck (Obfrau der Oberösterreichischen Kinderkrebshilfe), Werner Wirtl (Ideenmanagement Bosch Linz)

 

Die Spendensumme geht an den Verein der „OÖ – Kinder Krebs-Hilfe“, der 1988 von einer Gruppe betroffener Eltern gegründet wurde. Das vorrangige Ziel ist, Kindern und Eltern mit Rat und Tat sowie finanzieller Unterstützung zur Seite zu stehen. Alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen stehen der Organisation ehrenamtlich zu Verfügung. Mit dem Spendenbetrag soll der jährliche Familienerholungsaufenthalt finanziell unterstützt werden. Gemeinsam mit Familien, deren Kind die Intensivtherapie abgeschlossen hat, findet eine Erholungswoche mit vielen lustigen Aktivitäten statt.


Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht!


Ähnliche Beiträge

02. Dezember 2019 | gelesen in 4 Minuten

Networking at Bosch

mehr lesen
28. Oktober 2019 | gelesen in 3 Minuten

Tamara Pinterich ist FEMtech-Expertin des Monats

mehr lesen
02. Oktober 2019 | gelesen in 5 Minuten

Ab in die Zukunft mit dem Technik fürs Leben-Preis

mehr lesen