Wir investieren in die Zukunft!

24. Mai 2018 | gelesen in 3 Minuten

Bosch Österreich treibt erfolgreich Innovationen voran

Im vergangenen Jahr hat Bosch in Österreich mehr als 120 Millionen Euro in Forschung und Entwicklung investiert und betreibt an den Standorten Wien, Linz und Hallein internationale Entwicklungs-Kompetenzzentren für Mobilitätstechnik. Zudem bilden Entwickler am Wiener Standort das gesamte Software-Know-how zum Thema Internet der Dinge (Iot) ab und leisten damit innerhalb der Bosch-Gruppe wertvolle Beiträge bei der Entstehung innovativer Lösungen in Bereichen wie Connected Mobility. Das alles zeigt: Bei Bosch in Österreich wird an den Innovationen für die Zukunft gearbeitet.

„Im Entwicklungsbereich beschäftigen wir mehr als 1000 Mitarbeiter und wir sind weiterhin auf der Suche nach den besten Köpfen in Österreich. Allein im Entwicklungsbereich in Wien wollen wir heuer zusätzlich 95 Ingenieure einstellen“, sagte Bosch Österreich-Chef Klaus Peter Fouquet anlässlich des Jahrespressegesprächs am 23.5.2018 in Wien.

Die Zukunft im Blick will Bosch Österreich weiterhin in die Welt von morgen investieren. In die nahe Zukunft, nämlich das Jahr 2018, ist Bosch Österreich bereits gut gestartet und es zeichnen sich auch weiterhin günstige Wachstums- und Ertragsperspektiven ab: „Der Umsatz von Bosch Österreich liegt im ersten Quartal 2018 über Vorjahr“, freut sich Fouquet, der beim Jahrespressegespräch außerdem einen Rekordumsatz 2017 für Bosch Österreich von 1,25 Milliarden Euro verkündete.

LINK ZUR PRESSEMAPPE AUF www.bosch-presse.at

 


Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht!


Ähnliche Beiträge

07. November 2019 | gelesen in 3 Minuten

KI-Modell in Rekordzeit entwickelt

mehr lesen
23. Oktober 2019 | gelesen in 4 Minuten

Der Bosch-Zünder wird 100!

mehr lesen
08. Oktober 2019 | gelesen in 5 Minuten

Das eBike als Gesundheitsmotor

mehr lesen