Die Zukunft der Mobilität ist vernetzt

19. März 2018 | gelesen in 3 Minuten

Bosch gründet Geschäftsbereich Connected Mobility Services

„Vernetzung wird die Art, wie wir uns fortbewegen, grundlegend verändern und dabei helfen, die Verkehrsprobleme von heute zu lösen. Mit ihr wird unsere Vision einer emissionsfreien, stressfreien und unfallfreien Mobilität Realität.“, das sagte unser CEO Volkmar Denner vor kurzem auf einer der größten IoT-Konferenz der Bosch Connected World in Berlin.

Bosch treibt den Wandel hin zum Anbieter von Mobilitätsservices weiter voran und hat den neuen Geschäftsbereich Connected Mobility Services gegründet: Mehr als 600 Mitarbeiter entwickeln und vertreiben hier künftig digitale Mobilitätsdienstleistungen. Dazu gehören Sharing-Angebote, Mitfahrservices und auf Vernetzung basierende Service-Angebote für Autofahrer.

Das Geschäftspotenzial ist enorm. Bis 2025 werden mehr als 470 Millionen vernetzte Fahrzeuge weltweit unterwegs sein (Quelle: PwC). Bereits in vier Jahren soll das Marktvolumen für Mobilitätsdienste und digitale Services 140 Milliarden Euro betragen (Quelle: PwC). „Das vernetzte Fahren ist für Bosch ein Wachstumsfeld. Bosch strebt mit seinen Lösungen ein deutlich zweistelliges Wachstum an“, sagte Denner. Der neue Geschäftsbereich soll das bestehende Service-Portfolio weiter ausbauen. Mobilitätsservices von Bosch warnen beispielsweise Autofahrer vor Falschfahrern oder machen das Smartphone zum Autoschlüssel. Jüngster Neuzugang ist der Mitfahrservice des von Bosch übernommenen US-Start-ups Splitting Fares Inc. (SPLT). Denner stellte in Berlin zudem „system!e“ vor. Vernetzte Services für Elektromobilität sollen die Alltagstauglichkeit des elektrischen Fahrens für den Massenmarkt weiter steigern.


Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht!


Ähnliche Beiträge

20. Dezember 2019 | gelesen in 3 Minuten

Bosch-Mitarbeiter spielen Christkind

mehr lesen
19. Dezember 2019 | gelesen in 6 Minuten

Wenn das eCargobike dem Christkind unter die Arme greift

mehr lesen
17. Dezember 2019 | gelesen in 4 Minuten

The Challenge is on!

mehr lesen