„Ausgezeichnete“ Innovation bei Bosch in Linz

15. Februar 2018 | gelesen in 4 Minuten

3. Platz beim „INNOVATIONaward“ der FH Wels ging an Bosch-Technikerin

Innovationen aus Österreich, exzellente Mobilitätslösungen und hochqualifizierte Mitarbeiter sind es, die den Erfolg von Bosch in Österreich wesentlich mittragen. Wie sich diese drei Faktoren erfolgreich kombinieren lassen, hat Tanja vom Bosch Engineering Center Linz eindrucksvoll bewiesen. Sie ist frischegebackene Preisträgerin des INNOVATIONaward der FH Wels. Für Ihre Masterarbeit wurde sie bei der Preisverleihung im Welser Minoritenkloster mit Beteiligung des oberösterreichischen Landeshauptmann-Stellvertreters Michael Strugl mit dem dritten Preis in der Kategorie „Automatisierung & Mechatronik“ ausgezeichnet.

 

Mit ihrer Masterarbeit bei Bosch zum Erfolg

Tanja begann 2016 mit einem Praktikum während ihres Mechatronik-Masterstudiums mit dem Schwerpunkt Automotive Mechatronics bei Bosch in Linz. Beim Verfassen ihrer Masterarbeit zum Thema „Zustandsüberwachung von Magnetventilen“ erfuhr die Oberösterreicherin umfassende Unterstützung: „Ich bekam einerseits die nötigen technischen Ressourcen, wie z. B. Gasventile und Prüfstandskapazität, andererseits auch das wertvolle Know-how meiner Kollegen bei Bosch zur Verfügung gestellt. Sie haben mich bei der Erstellung der Masterarbeit betreut, beraten und mit ihrer langjährigen Erfahrung begleitet.“

 

Preisträgerin Innovation Award 2018 – Tanja Scherb BSc MSc und Landeshauptmann-Stellvertreters Mag. Dr. Michael Strugl, MBA

 

Der INNOVATIONaward der FH Wels richtet sich an besonders innovative und praxisnahe Master- und Diplomarbeiten. Tanjas betreuender Professor an der FH Wels war es schließlich der ihr empfahl, ihre Masterarbeit beim 15. INNOVATIONaward der FH Wels einzureichen. Der Bereich Zustandsüberwachung gewinnt in der Industrie und auch für Bosch zunehmend an Bedeutung. Tanja konnte mit ihrer Forschung bereits einen wichtigen Beitrag auf dem Gebiet leisten und ist eine von vielen Bosch-Mitarbeitern, die immer wieder aufs Neue Technik fürs Leben erschaffen!

 

Weiterhin Karriere bei Bosch

Mittlerweile ist Tanja wichtiger Bestandteil des Linzer Bosch-Teams und täglich mit der Weiterentwicklung von Dieselinjektoren beschäftigt. Bei Bosch schätzt sie die Kollegialität untereinander, den Austausch von Know-how und die vielfältigen Möglichkeiten der flexiblen Arbeitsgestaltung. „Bosch hat mich während des Studiums schon begleitet und bleibt auch weiterhin für mich ein wertvoller Arbeitgeber, der Verantwortung für die Zukunft übernimmt.“, meint die sportliche Linzerin, die in ihrer Freizeit Ausgleich beim Yoga, Wandern oder Reisen findet.

 


Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht!


Ähnliche Beiträge

11. Oktober 2019 | gelesen in 3 Minuten

Die digitale Zukunft mitgestalten

mehr lesen
08. Oktober 2019 | gelesen in 5 Minuten

Das eBike als Gesundheitsmotor

mehr lesen
02. Oktober 2019 | gelesen in 5 Minuten

Ab in die Zukunft mit dem Technik fürs Leben-Preis

mehr lesen