Krone E-Mobility Play Days

16. Oktober 2017 | gelesen in 3 Minuten

Bosch unter den Vordenkern der Mobilitätsbranche 

Die Mobilität der Zukunft ist elektrifiziert, automatisiert und vernetzt! Von 29. bis 30. September 2017 wurde das bei den Krone E-Mobility Play Days am Red Bull Ring in Spielberg erlebbar gemacht. Als Partner der Veranstaltung präsentierte Bosch vor Ort seine Produkte für die moderne Mobilität und vernetzte Welt, darunter eBike-Antriebe von Bosch eBike Systems, die neuesten Apps, die das Aufladen von Elektrofahrzeugen an öffentlichen Ladestationen vereinfachen sowie Smart Home-Lösungen für das vernetzte Leben in den eigenen vier Wänden. 

Die Zukunft der Fortbewegung ist elektrisch

Die Zeit ist reif, dass E-Mobilität nicht mehr nur in Form von Elektroautos stattfindet: E-Bikes, Segways, E-Roboter oder E-Drohnen waren nur einige der Attraktionen, die die Besucher am letzten Septemberwochenende zum Event lockten. Der Fokus lag vor allem darauf, die Besucher aktiv ausprobieren zu lassen. So kamen E-Biker beim Zelt von Bosch eBike-Systems voll auf Ihre Kosten: Bosch eBike Systems stellte den Besuchern die Neuheiten unter den elektrischen Rädern vor, wie zum Beispiel das eBike ABS, das erste serienreife Antiblockiersystem für Pedelecs. In der Area Bike City konnten Besucher Bosch eBike-Antriebe auch live ausprobieren – angefangen von der Bosch Active Line bis hin zur Bosch Performance Line. Dabei wurden die e-Biker natürlich auch durch den Bosch Nyon all-in-one Boardcomputer unterstützt.

Egal ob für Anfänger oder Mountainbikeprofis, für jeden war eine geeignete Strecke und der geeignete Bosch e-Bike Antrieb zum Testen dabei.

Ein Ausstellungsmodell zeigte den Besuchern zusätzlich die Antriebssysteme und Komponenten von Bosch, die in namenhaften Elektrofahrzeugen verbaut sind. Dass der elektrische Antrieb mittlerweile in vielen Bereichen Einzug gehalten hat, wurde den Besuchern auch im Zelt des ÖAMTC veranschaulicht: Seit über zwei Jahren setzt die ÖAMTC Pannenhilfe auf Bosch e-Bike Antriebe. (siehe ÖAMTC Pannenhilfe – epowered by Bosch)   

Fragen und Antworten rund um das Thema Mobilität

Als besonderer Publikumsmagnet am Red Bull Ring erwies sich die Keynote Speech von Bosch Österreich-Chef Klaus Peter Fouquet mit dem Titel „Die Mobilität der Zukunft: Elektrifiziert – Automatisiert – Vernetzt“ auf der Fifteen Seconds Keynote Stage. Anhand von anschaulichen Beispielen präsentierte Fouquet Lösungen von Bosch, die Mobilität bereits heute elektrifiziert, automatisiert und vernetzt gestalten und damit für emissions-, unfall- und stressfreien Verkehr sorgen. „Bosch wartet nicht auf die Zukunft, wir liefern sie bereits heute“ – mit diesen Worten schloss der Bosch Österreich-Chef seine Keynote, die das Publikum im Anschluss noch zu spannenden Diskussionen über die Mobilität der Zukunft anregte. 

Mit Bosch die vernetzte Welt erleben

Gemeinsam mit unseren Experten tauchten die Besucher zwei Tage lang in die vernetzte Welt von Bosch ein. Besucher konnten die Charge my EV@ Bosch App testen, die das aufladen von Elektrofahrzeugen an öffentlichen Ladestationen vereinfacht. Diese App ist bereits in Kooperation mit mehreren Fahrzeugherstellern am Markt erfolgreich im Einsatz. Auch das vernetzte Zuhause konnten die Besucher vor Ort erleben: Von vernetzten Junkers Bosch Design-Heizsystemen im Bosch Thermotechnik Show Car bis hin zu den intelligenten Smart Home Komponenten in heimeligen Wohnkojen.

 

 


Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht!


Ähnliche Beiträge

07. November 2019 | gelesen in 3 Minuten

KI-Modell in Rekordzeit entwickelt

mehr lesen
08. Oktober 2019 | gelesen in 5 Minuten

Das eBike als Gesundheitsmotor

mehr lesen
23. September 2019 | gelesen in 6 Minuten

Bosch Race 2019

mehr lesen